zur StartseiteTLs geheimes Kochbuch - Rezepte aus aller WeltTagebuch - Kommentare, Anekdoten und Sentenzen. Und natürlich Bilder dazu!Photoshootings in Aachen und Umgebung - People, Events, HochzeitsreportagenWebdesign - eine neue Homepage gefällig?Computerunterricht nach eigenen Wünschen im eigenen Zuhause

Wer etwas bei Amazon.de bestellen will, würde mir einen großen Gefallen tun, wenn er vorher bitte mal kurz auf dieses Logo klickt :)

 

Dir gefallen meine Photos und Du möchtest sie in eigenen Projekten verwenden?
Nähere Informationen hier.

 

 

TLs Geheimes Kochbuch - Rezepte aus aller Welt

Zaatar-Brot

Libanesisches Fladenbrot - auch Za’atar, Zaatar, Zatar, Zahtar oder Saatar geschrieben

 

Für den Teig füllt man

300 g Mehl

in eine Schüssel und formt eine Mulde.

 

Dort hinein bröselt man

einen halben Würfel Hefe,

den man mit

200 ml lauwarmem Wasser

übergießt.

 

Außerdem kommt noch

1 Spritzer Olivenöl

und

1 Prise Salz

hinzu.

 

Das Ganze wird nach und nach miteinander verrührt. Anschließend lässt man den Teig 30 Minuten lang im leicht angewärmten Ofen gehen.

Den Teig nach dem Gehen kurz durchkneten, in 12 (oder mehr) Teile portionieren, diese dünn ausrollen, auf ein eingefettetes Backblech legen und mit der Zaatar-Gewürzmischung bestreichen.

 

 

 

Und die geht so:

6 EL Olivenöl,

 

4 EL getrockneten Thymian,

 

2 TL Sumach,

 

1 TL Meersalz

und

2 EL Sesam

in einem Schüsselchen vermischen.

 

 

 

Für ein angenehmeres Mundgefühl sollte man den Thymian gegebenenfalls mit den Handflächen zerebeln und eventuell noch vorhandene Thymianäste aussortieren.

Wenn kein Sumach zur Hand ist, kann auch etwas Zitronensaft stattdessen verwendet werden.

 

 

Backzeit:

10-15 Minuten bei 200° (vorgeheizt)

 

 

 

Das Brot kann warm oder kalt gegessen werden.